MENÜ

Winterlaufen in Wilhelmsburg Nr. 2 abgeschlossen

Bergfest der 3. Wilhelmsburger Winterlaufserie: Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und fast durchgängigen Sonnenschein fanden 268 Teilnehmer den Weg in den Wilhelmsburger Inselpark – Rekord für einen Nicht-Auftakt der noch jungen Winterlaufserie in Hamburgs Süden. Außer ganz wenigen vereisten Stellen befand sich die Strecke in einem absolut renntauglichen Zustand, sodass dem Runden-Jagen nichts mehr im Wege stand. Und siehe da: Im Durchschnitt lief jeder Teilnehmer 5,1 Runden – beim Auftakt im Januar waren es lediglich 4,7 Runden.

Fast schon Tradition hat das Duell um die Krone des Inselkönigs, welche an den Läufer mit den meisten abgeschlossenen Runden über alle 3 Termine geht: Lars Roger Röpke und Marcel Schlag (HNT Hamburg Leichtathletik) liefern sich seit letztem Jahr ein Kopf-an-Kopf-Duell, doch dieses mal musste Schlag seinen Konkurrenten das Feld kampflos überlassen – er fiel krankheitsbedingt aus und verfolgte das Rennen vom Seitenrand. Röpke nahm den Matchball dankend an, stellte seinen 13-Runden-Rekord von vor zwei Jahren ein und dürfte damit uneinholbar vorne liegen. Vorausgesetzt er bleibt fit, versteht sich.

Bei den Frauen ist das Duell um den Sieg der Serienwertung hingegen noch komplett offen: Annika Kuhlmann und Christina Brockmann haben aktuell beide jeweils 20 Runden auf dem Konto. Es ist also durchaus möglich, dass am Ende die Durchschnittsgeschwindigkeit über den Sieg entscheiden wird.

Das Finale mit anschließender Siegerehrung findet am 3. März statt.

Für die vollständigen Ergebnislisten bitte hier entlang, zu den Fotos geht’s hier.

weitere News

© 2019 BMS Die Laufgesellschaft mbH